Zerbst- Die Stadtwerke Zerbst haben kürzlich Zuwachs bekommen. Im Rahmen seines Engagements im Bereich E-Mobilität erweiterte das Unternehmen seinen Fuhrpark um ein weiteres Elektroauto. Viele Zerbsterinnen und Zerbster werden den im Design der Stadtwerke Zerbst gebrandeten kleinen Flitzer bereits in der Kernstadt und den Ortsteilen gesehen haben. Der BMWi3 ist ein Auto der Kleinwagenklasse des Herstellers BMW und gehört der Submarke „BMW i“ an. Das Fahrzeug ist das erste seiner Art, das mit einer Fahrgastzelle aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff ausgestattet ist. Zur Erweiterung der Fahrzeugflotte im Bereich E-Mobilität erklärt der Geschäftsführer der Stadtwerke Zerbst, Jürgen Konratt: „Alle Welt redet von Energiewende und hier ist es für uns als der Energiedienstleister vor Ort in Zerbst und Umgebung selbstverständlich, dass wir mit gutem Beispiel vorangehen. Neben dem Errichten und Bereitstellen verschiedener Ladesäulen im Stadtgebiet stellen wir auch unseren Fuhrpark zunehmend auf Elektromobilität um. Wir wollen so ein Zeichen setzen, in unserem Jubiläumsjahr – die Stadtwerke Zerbst werden in diesem Jahr 30 Jahre alt – mit gutem Beispiel vorangehen und unseren ganz eigenen Beitrag zur Energiewende im Bereich Elektromobilität leisten.“

Unser Dienstleistungscenter

Ab dem 1.6.2021 eröffnet
unser Dienstleistungscenter
wieder für Besucher.

Erschließungsarbeiten genau im Plan

In Straguth und Badewitz
kann bald mit Erdgas
geheizt werden

Öffnung Erlebnisbad

Das Erlebnisbad
ist ab sofort
wieder geöffnet.